15.12.2020

Vier Jahrtausende bei MAPAL

Im Aalener Stammwerk von MAPAL feiern in diesem Jahr 160 Beschäftigte ein Arbeitsjubiläum. 
Mehr als 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in diesem Jahr ein Arbeitsjubiläum bei MAPAL begangen. Weit mehr als ein Drittel von ihnen hält dem Präzisionswerkzeughersteller schon seit über 30 Jahren die Treue und setzt damit ein starkes Zeichen für die enge Verbundenheit zu dem Aalener Familienunternehmen. Zwei Beschäftigte blicken auf eine 45-jährige Betriebszugehörigkeit zurück, knapp 100 begehen ein 25-jähriges oder 10-jähriges Arbeitsjubiläum.
Eigentlich ein Anlass, um gemeinsam zu feiern. Zum großen Bedauern aller musste MAPAL diesmal aber auf Ehrungen im sonst üblichen Rahmen verzichten. Wegen der Corona-bedingten Vorsichtsmaßnahmen und Kontaktbeschränkungen entfiel die traditionelle Jubilarfeier im Casino des Unternehmens sowie das gemeinsame Foto der Jubilare.
Dr. Jochen Kress, Geschäftsführender Gesellschafter von MAPAL, war es dennoch ein Anliegen, die Ehrung der langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in würdiger Form zu gestalten. Soweit möglich, besuchte er die Jubilare an ihrem Arbeitsplatz oder ließ ihnen eine persönliche Karte zukommen. Kress bedankte sich für das Engagement und die Erfahrung, die die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das Unternehmen einbringen. Er versprach ihnen, dass man sich eine Alternative zu der ausgefallenen Jubilarfeier überlegen werde. Der Betriebsratsvorsitzende Frank Khöber und die Personalverantwortlichen gratulierten den Jubilaren und überreichten die Jubiläumspräsente.

Kontakt

Sabine Raab Corporate Communications Sabine.Raab@mapal.com Tel.: +49 7361 585 3475